Mitmachen und

Arten schützen

Wir glauben, dass wir nur gemeinsam eine nachhaltige
Zukunft für unsere Natur schaffen können.
Machen Sie mit und werden Sie Teil unserer Save Natura Community.
Zusammen können wir einen bedeutenden Unterschied
im Artenschutz bewirken.

Über Save Natura

Save Natura ist eine Artenschutzinitiative des Fair and Green e. V., die es sich zum Ziel gesetzt hat, gefährdete Arten in der Landwirtschaft und anderen flächenintensiven Industrien zu fördern. Die Anfänge der Initiative liegen, wie das Kerngeschäft des Vereins, im Weinbau. Mittlerweile setzen wir jedoch Maßnahmen auf unterschiedlichsten, strukturreichen Flächen um, darunter neben landwirtschaftlichen Flächen auch auf Betriebs-, Freizeit- oder Privatflächen. Durch die Maßnahmen werden wichtige Lebensräume für eine große Anzahl bedrohter Tier- und Pflanzenarten erhalten und geschaffen. Die Erfahrungen und wissenschaftlichen Erkenntnisse aus unserem Forschungsprojekt „AmBiTo“ bilden die Grundlage für den Erfolg und die Ausweitung der Artenschutzbemühungen.

Wir verstehen uns als Bindeglied zwischen der Generierung wissenschaftlichen Wissens zum Artenschutz und den Akteur*innen, die über die geeigneten Flächen für Artenschutzmaßnahmen verfügen. Das Ergebnis ist effektiver, nachhaltiger und lokaler Artenschutz!

Patenschaft übernehmen: Werden Sie Pate für eine
bedrohte Art und unterstützen Sie aktiv deren Schutz und Erhalt.

Unternehmen: Als Unternehmen können Sie gezielte Maßnahmen
ergreifen, um die Artenvielfalt zu fördern. Wir helfen Ihnen dabei,
Ihre Nachhaltigkeitsziele zu erreichen.

Spenden: Jeder Beitrag hilft! Unterstützen Sie unsere Arbeit mit
einer Spende und tragen Sie dazu bei, bedrohte Arten zu retten.

Zeichenfläche 2

Unsere Vision

Unsere Vision bei Save Natura ist es, die bedrohten Zielarten unserer Erde zu schützen und wiederherzustellen. Wir glauben fest daran, dass durch gezielte Maßnahmen und starke Partnerschaften echte Veränderungen möglich sind. Unsere Vision ist eine Welt, in der bedrohte Tier- und Pflanzenarten überleben und gedeihen, die Artenvielfalt bewahrt wird und Mensch und Natur in Harmonie existieren. Mit Ihrer Unterstützung und der Zusammenarbeit mit Unternehmen und der breiteren Gemeinschaft können wir gemeinsam einen bedeutenden Unterschied im Artenschutz bewirken und eine nachhaltige Zukunft für kommende Generationen sichern.

Unsere Ziele

Das Ziel von Save Natura ist, in Kooperation mit Betrieben, Organisationen und Privatpersonen gezielte Biodiversitätsmaßnahmen zum Schutz gefährdeter, lokaler Arten umzusetzen.

Eine Schlüsselrolle hierbei spielen die Bewirtschafter*innen, indem sie ihre Flächen für den Artenschutz gestalten. Ebenso wollen wir Naturschutzorganisationen und privat Interessierte ansprechen, bei der Erarbeitung, Umsetzung und Pflege von Schutzelementen mitzuwirken.

Ein weiterer Baustein ist die gesellschaftliche Aufklärung über die Bedeutung von Biodiversität in der Landwirtschaft und die Dringlichkeit des Schutzes lokaler Arten.  

 

Die Bedeutung von Biodiversität

Durch unterschiedlichste Ökosystemdienstleistungen wie beispielsweise sauberes Wasser, frische Luft und die Bestäubungsleistung von Insekten zur Nahrungsmittelproduktion, sind alle Menschen auf eine intakte und artenreiche Natur angewiesen.  

Die innerhalb dieser Artenschutzinitiative definierten Zielarten sind stark auf die Heterogenität der Landschaftselemente auf landwirtschaftlichen Flächen angewiesen. Hierzu zählen Bruthöhlen, offene Landschaftsbereiche zur Nahrungssuche und Ansitzwarten.  

Durch den gesellschaftlichen Druck qualitativ hochwertige Produkte zu günstigen Preisen anbieten zu müssen, wurde die Landwirtschaft in den letzten Jahrzenten eklatant intensiviert. Durch die damit einhergehenden Flurbereinigungsmaßnahmen und dem steigenden Einsatz von Pestiziden, gehen immer mehr dieser Lebensräume verloren oder werden unbrauchbar.

Darum ist Save Natura so wichtig

Die Aussterberaten von Tier- und Pflanzenarten sind momentan so hoch wie seit über 60 Millionen Jahren nicht mehr. Durch den enormen Artenverlust geraten natürliche Ökosysteme aus dem ökologischen Gleichgewicht, was zu deren Degradation und der Minderung grundlegender Ökosystemdienstleistungen führt. 

Im Zuge der intensivierten Landnutzung   in Hinblick darauf, dass etwa die Hälfte der Fläche Deutschlands und über ein Drittel der Landfläche weltweit landwirtschaftlich genutzt werden, ist die Landwirtschaft unser wichtigster Partner für den Schutz von Flora und Fauna

Hier setzen die Artenschutzbemühungen im Rahmen der (internationalen) Initiative des Fair and Green e. V. an. 

Wiedehopf

Der Wiedehopf gilt als eine gefährdete Zielart im Weinberg. Mit nur weniger als 1.000 Brutpaaren in Deutschland ist der auffällige, einheimische Brutvogel eine seltene Art geworden und muss geschützt werden.

Steinkauz

In Mitteleuropa kommt der Steinkauz auf weitgehend waldfreien Tieflagen vor.  In Deutschland steht er auf der Roten Liste und gilt als stark gefährdet – sein Bestand umfasst etwa 6.000 Paare.

Smaragdeidechse

Eigentlich ist die Westliche Smaragdeidechse eine mediterran verbreitete Art. In  Mitteleuropa findet man sie daher nur in den wärmeren Regionen im Mosel-, Mittelrhein- und Nahetal sowie am Kaiserstuhl.